Auswandererbriefe aus Nordamerika

 

Allgemeine Informationen

Die Sammlung

Quellenbestand

Benutzung

Neue Sammlung

Unterrichtsvorschläge

Regionale Briefe

Presseberichte

Publikationen
Kooperationspartner

Forschungsbibliothek Gotha

Home >Regionale Briefe

Auswandererbriefe im Unterricht

Wir bitten Sie um Unterstützung für unsere Sammlung von Auswandererbriefen, in dem Sie das Thema "Auswanderung" im Unterricht behandeln und das Neue-Länder-Projekt der NABS in geeigneter Form bekannt machen. Dafür haben wir ausgehend von den Lehrplänen und den Stundentafeln der einzelnen Länder Unterrichtsmaterialien entwickelt und diese in Zusammenarbeit mit Schulen, Lehrerbildungsinstituten und Kultusministerien der neuen Länder geprüft und abgestimmt.

Das Materials ist frei zugänglich, und Sie können direkt von dieser Seite darauf zugreifen. Das gesamte Material kann kostenlos genutzt werden.

Regionale Briefe

Im folgenden stellen wir Auswandererbriefe aus Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen für den Unterricht zur Verfügung. In der Übersicht finden Sie den Namen des Briefschreibers, Geburts- bzw. Wohnorte in Deutschland und das Jahr bzw. die Jahre, aus dem (denen) der oder die Briefe stammen. In Klammern haben wir einige Stichwörter zu den angeschnittenen Themen gesetzt.

Tipp: Auch Briefe, die keinen regionalen Bezug zu Ihrer Schule haben, können unter thematischen Gesichtspunkten für Ihren Unterricht reizvoll sein.

Briefe von Auswanderern aus Brandenburg

Robert Prang: Rastenburg, Berlin; wahrscheinlich Abiturient; Brief aus dem Jahr 1887
behandelte Themen: Ankunft, Anfangsschwierigkeiten, deutsche Anarchisten

Phillip Lépine: Gartz; Eisenbahner; Briefe aus den Jahren 1885 und 1890
behandelte Themen: Heimweh, Kosten, amerikanische Farmen und Farmhäuser, Klima, Vergleich der Arbeitsbedingungen in Detuschland und Amerika

Carl Blümner: Briesen bei Friesack, Kaufmann und politischer Auswanderer, 1854
behandelte Themen: Tod von Familienangehörigen, seine Position als Marshall von New Mexico, Heimweh, möglicherweise bevorstehender Krieg zur Befreiung der Völker Europas

Pauline Wendt: Berlin, Hausfrau, 1889/1897
behandelte Themen: Eheschließung, Familienzwistigkeiten/Tod einer Tochter, Eheprobleme einer anderen Tochter, Heimweh

Julius Wesslau: Jüterbog, Tischler/Möbelfabrikant, 1867
behandelte Themen: Erfolg Preußens im Krieg, Tod von Familienangehörigen, Eheprobleme in Deutschland, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wirtschaftliche Auswirkungen des amerikan. Bürgerkrieges, Deutsche und amerikan. Politik, Entwicklung der Kinder, Heimatverbundenheit

Briefe von Auswanderern aus Sachsen

August Zischka: Dresden, Müller/Arzt, 1857
behandelte Themen: Trennung von Familie und Freunden, Schwierigkeiten mit der Überfahrt, Anfangsprobleme, Vorzüge Amerikas, Löhne und Preise, Deutsche in Amerika, Scharlatanerie

Gotthelf Willig: Werdau, Schuhmacher?, 1852
behandelte Themen: Reisestationen, erfolgreiche Ansiedlung als Farmer, Verlust zweier Kinder, Verwaltung und Gerichtswesen in Amerika, Preise, Freiheit, Goldsuche, Ratschläge für Auswanderer

W. Senne: Thalheim, Volksschullehrer, 1848
behandelte Themen: genaue Beschreibung der Überfahrt

Paul Clemens Petasch: Dresden, Kaufmann/Farmarbeiter/Soldat, 1861
behandelte Themen: Arbeitssuche, deutsche Gesellschaft, Betrug an Neuankömmlingen, Rekrutierung durch die Armee der Nordstaaten

Briefe von Auswanderern aus Sachsen-Anhalt

Fritz Abel: Magdeburg, Kaufmann, 1888
behandelte Themen: Anfang in den USA, Zusammenhalt der Deutschen, Tagesablauf, Geldsorgen, Englisch lernen, reisvergleich Deutschland – USA, Geschäftliches, Zweckoptimismus

Heinrich/Werner Matthies: Wannefeld b. Stendal/ Kühlungsborn b. Magdeburg, Farmer/Volksschullehrer, 1919. behandelte Themen: Deutschland nach dem 1. Weltkrieg – Familie, Gesellschaft, Zukunftsaussichten, russische Verhältnisse, Patriotismus in Deutschland und den USA.

Otto Moebes: Burg b. Magdeburg, Techniker, 1901.
behandelte Themen: die ersten Jahre in den USA im Rückblick, Anfangsschwierigkeiten eines höher Gebildeten, führende Positionen, hungernder Obdachloser, Ende der Not als Farmer.

Briefe von Auswanderern aus Thüringen

Briefe von Auswanderern aus Mecklenburg-Vorpommern

Haben Sie weitere Fragen, Hinweise oder Anregungen, dann schicken Sie uns eine Email an Betreuung Lehrermaterial.